Ngaben Einäscherungszeremonie in Bali

 

Ngaben bedeutet „sich in Asche verwandeln“. Dieses Ritual soll den Geist in sein nächstes Leben führen und wird als Feier betrachtet. Ist eine der wichtigsten Zeremonien in der balinesischen Kultur und wahrscheinlich die bedeutendste im Leben eines hinduistischen Balinesen. Es ist eine jahrhundertealte Tradition, die in der Einäscherung des verstorbenen Körpers gipfelt. In Städten und Dörfern auf der ganzen Insel finden regelmäßig farbenfrohe, aufwändige Zeremonien statt, die jedoch nicht atemberaubender sind als Ngaben, das balinesische Feuerbestattungsritual.

Der Hinduismus lehrt, dass das Leben ein Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt ist, der nur gebrochen werden kann, wenn die Seele rein genug ist, um mit den Göttern wieder vereint zu werden. Um in einen neuen Körper wiedergeboren zu werden, muss die Seele durch das reinigende Feuer einer Feuerbestattung freigesetzt werden.